Spectra Marktforschungs-
gesellschaft mbH

Brucknerstraße 3-5, 4020 Linz

Telefon: +43-732-6901-0
E-Mail: office(at)spectra.at

Die Nutzung von Kundenprogrammen

Knapp die Hälfte der ÖsterreicherInnen (44%) sagt, dass sie an Kundenprogrammen teilnimmt oder mindestens eine Kundenkarte besitzt. 31% nutzen solche Programme bei wenigen, ausgewählten Unternehmen, 13% bei vielen unterschiedlichen Anbietern. Wesentlich mehr Frauen als Männer nutzen Kundenprogramme und sie tun dies auch noch bei mehr verschiedenen Unternehmen. Besonders affin zeigt sich auch die Altersgruppe der 30-49-Jährigen.

Als „besonders gutes“ Kundenprogramm gilt oft der jö Bonus Klub. 33% der Befragten nennen ihn explizit, auf den Plätzen 2 (Billa, 14%) und 4 (Bipa, 7%) folgen jö Partner. Besonders hoch ist die Akzeptanz von jö in der Altersgruppe 50+.
Auf Platz 3 liegt mit dm (10%) ein PAYBACK Partner. Auf PAYBACK selbst wird von 5% verwiesen. Hinter den beiden großen Bonusprogrammen in Österreich positionieren sich die Programme von Lidl (5%), von Möbelhäusern und Baumärkten sowie die Rabatt-/Prozentmarkerl von Spar (je 4% Nennungen).

Wir haben die ÖsterreicherInnen auch gefragt, welcher Vorteil eines Kundenprogramms besonders in Erinnerung geblieben ist bzw. große Freude ausgelöst hat. Zwei Dinge stechen hier ins Auge. Erstens, 54% ist kein wirklich nennenswerter Vorteil eines Kundenprogramms in Erinnerung. Zweitens wird deutlich, dass alle relevanten Kundenprogramme vorrangig bis ausschließlich mit der Idee Geld zu sparen arbeiten. Wenn Rabatt-Aktionen, Ermäßigungen, günstigere Preise, Kostenersparnis durch das Einlösen von Punkten usw. genannt werden, streuen die Aussagen zwar in Nuancen, unterm Strich ist aber immer der monetäre Vorteil gemeint. Andere Kundenservices (kostenloser Versand, Kundenzeitschriften, Gratisprodukte…) treten in den Hintergrund. Von größerem Vorteil ist da noch, wenn ein Kundenprogramm unternehmensübergreifend gültig ist (wie bei jö und PAYBACK) – letztlich um schneller mehr Geld zu sparen.

Download der Charts als pdf

Erhebungscharakteristik
Stichprobe:n=1034 Personen, repräsentativ für die österr. Bevölkerung ab 15 Jahre
Methodik:Quotenverfahren, persönliche Interviews (face-to-face CAPI)
Umfrage:MTU 52-3898
Feldzeit:März 2021
Die maximale Fehlerspanne bei 1000 Befragten beträgt +/- 3,16%

Zurück